FAQ

Wichtiges rund um die Kurse

Wie buche ich meinen Kurs verbindlich?

Nachdem Du uns telefonisch, per Mail oder Instagram kontaktiert hast, wird, nach der erfolgreichen Absprache Deiner Kursbuchung, eine Anzahlung von 50 Euro fällig. Bitte überweise diesen Betrag auf unser Konto bei der Förde Sparkasse:
Krebs/Simon/Terstiege GbR – Surfing Kalifornien
IBAN: DE49210501701004022610
BIC: NOLADE21KIE

Was muss ich zum Kurs mitbringen?

Warme, wetterfeste Klamotten, Handtuch, Badezeug, Sonnencreme, Cap oder Sonnenhut.
Einen kleinen Snack und Wasser (Snacks und Getränke gibt es auch an der Station zu kaufen)

Eine evtl. Restgebühr zur Anzahlung in Bar

Neoprenanzüge werden gestellt und sind in der Kursgebühr enthalten. WICHTIG: Nenne uns bitte per Email Deine Körpergröße, Gewicht und Alter, damit wir einen passenden Neoprenanzug für Dich reservieren können!

Brillenträger sollten ein Sicherungsband gegen ungewollten Verlust mitbringen. Die Gläser der Brille dürfen auf keinen Fall aus Glas sein, eine Sportbrille oder Kontaktlinsen sind ZWINGEND erforderlich.

Gibt es Familienrabatte und spezielle Familienangebote?

Ja!! Wir möchten auch größeren Familien ermöglichen, unser Angebot zu nutzen. Bei einem Windsurfkurs an unserer Surfschule in Kalifornien sparst du bei jedem weiteren Kind 10 Euro bei der Kursgebühr, wenn die Kinder aus einer Familie stammen, gemeinsam angemeldet werden und zeitgleich an der Station sind.

Bei allen anderen Kursangeboten, zB. Wellenreiten, Standup Paddling oder Wingsurfen und auch im Verleih, geben wir Dir 5 Euro Rabatt auf die Buchung jedes weiteren Kindes, wenn die Kinder aus einer Familie stammen, gemeinsam angemeldet werden und zeitgleich an der Station sind.

Welche sportlichen Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Alle Teilnehmer müssen brauchen ein gesundes Herz-Kreislaufsystem und müssen als Grundvoraussetzung sicher schwimmen können (Freischwimmer oder ähnliche Schwimmgrundlagen). Kinder müssen mindestens 6 Jahre alt sein. Um auf die individuellen Bedürfnisse unserer jüngsten Teilnehmer eingehen zu können, ist es wichtig im Alter von bis zu ca. 10 Jahren ein gemeinsames Beratungsgespräch in Anwesenheit des Kindes über Alter, Körpergewicht und individuelle Fertigkeiten und eventuelle Einschränkungen zu führen.

Was erlerne ich im WWS Kurs?

Egal in welchem Kurs – mit einem Ausbildungskonzept, das durch jahrzehntelange Erfahrungen und in Zusammenarbeit mit unserem Verband WWS entstanden ist – kannst Du Deinen gewünschten Sport sehr leicht bei uns erlernen. In Surfkurs wollen wir dir die technischen Bewegungsabläufe aufzeigen und Dich mit der Theorie, dem Wind, der Sicherheit und den Vorfahrtsregeln vertraut machen.

Was ist der Windsurfgrundschein?

Ein Grundschein ist ein Schein, der von lizensierten Surfschulen nach einer theoretischen und praktischen Prüfung ausgestellt werden kann. Er wird in der Regel nach dem Absolvieren eines Kurses erworben und dient als “nicht amtlicher Führerschein” auf dem Wasser. Er wird benötigt, wenn man sich z.B. Wassersportmaterial an einer Wassersportstation ausleihen möchte. Auf einigen Seen ist er sogar vorgeschrieben. Auf dem Meer besteht keine Scheinpflicht.

Es ist Gewitter und Sturm vorhergesagt – Wird der Kurs verschoben?

Aus Sicherheitsgründen z.B. bei einem Gewitter kann das manchmal erforderlich sein. Daher haben wir für zu Eurer und unserer Sicherheit den Wind- und Wetterbericht immer im Auge. Regen ist kein Problem, denn es ist egal, ob man von oben oder von unten nass wird. Wenn du eine weite Anfahrt hast und dir nicht ganz sicher bist, kannst du uns gerne rechtzeitig vor Kursbeginn anrufen.

Wie bin ich während des Kurses auf dem Wasser abgesichert?

Erfahre Wassersport-Trainer sorgen für Deine Sicherheit. Wir haben weiterhin ein großes Motorboot und ein Rettungs-SUP an der Surfschule und sind mit den örtlichen DLRG Rettungsschwimmern per Telefon in Sekundenschnelle in Kontakt.

Muss ich zum Surfkurs einen eigenen Neoprenanzug mitbringen?

Nein – Der Neo ist in der Kursgebühr enthalten. Der eigene Anzug passt natürlich immer am besten… Insofern bring Deinen Neoprenanzug unbedingt zum Surfkurs mit, wenn Du einen hast!

Verleiht Ihr auch Surfschuhe?

Nein, das machen wir aus hygienischen Gründen nicht. Wenn Du aus Sicherheitsgründen oder wegen der Kälte Surfschuhe benötigst, bitten wir Dich, diese bei unseren Partner SURFLINE KIEL vor Kursbeginn Surfschuhe und evtl. auch einen eigenen Neoprenanzug zu erwerben. Für Kinder sind Neoprenanzüge und Neoprenschuhe nicht nur ein optimaler Schutz gegen Kälte, sondern verhindern auch kleine Verletzungen und vor allem Sonnenbrand!!

Verleiht ihr auch spontan Wassersportausrüstungen?

Ja, Ihr könnt immer zu Station kommen. Meistens können wir auch spontan mit Leihmaterial helfen.

Verkauft Ihr auch Surfmaterial und Zubehör?

Mit unserer jahrelangen Erfahrung können wir Dich beim Materialkauf optimal beraten. Zubehör und Verschleißteile wie Mastfüße und Trapeztampen, Startschot und Tampen haben wir immer an der Station. Über unseren Partner Surfline Kiel können wir Dir auch Windsurfboards, Segel, Wellenreiter, SUPs, Wings und Foils zu speziellen Surfschulkonditionen vermitteln.

Kann ich auch als fitter Senior mit 76 Jahren einen Surfkurs machen?

Ja. Windsurfen und Wassersport sind Aktivitäten ohne Leistungsdruck und Altersgrenzen. Surfboards und Segel sind heutzutage so gut und leicht geworden, dass Alter, Kraft und Gewicht kaum noch eine Rolle spielen. Du solltest trotzdem einen stabilen Kreislauf haben (kaltes Wasser) und sicher schwimmen können.

Ich wiege mehr als 100kg, kann ich trotzdem Windsurfen, Wellenreiten und SUPen lernen?

Auch für schwere Surferinnen und Surfer gibt es passende Boards mit ausreichendem Volumen. Bitte informiere uns vor Kursbeginn. Danke.